…das 10-Finger-System erlernen?

Wissen Sie, was QWERTZ bedeutet? Schauen Sie einmal auf Ihrer Tastatur nach wo sie die Buchstaben des Wortes befinden (ich gehe hier einfach einmal davon aus, dass Sie eine Tastatur mit Deutscher Tastaturbelegung verwenden). Fällt Ihnen was auf? Richtig, die Tasten sind die ersten sechs Buchstaben auf Ihrer Tastatur. QWERTZ bezeichnet nichts anderes, als das in Deutschland übliche Tastaturlayout. In Amerika hat man übrigens QWERTY-Tastaturen; diese unterscheiden sich nämlich zu unseren u.a. in der Position von Y und Z.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass die Buchstaben einer Computertastatur so „durcheinander“ sind, weil das einen besonderen Schreibkomfort bietet und häufige Kombinationen besonders gut zu erreichen sind. Leider ist genau das Gegenteil der Fall. Laut Wikipedia ordnete ein US-amerikanischer Buchhalter die Tasten erstmals 1868 in einer Reihenfolge an, die vermied, dass sich nebeneinanderliegende Typhenhebel einer Schreibmaschine zu oft verhaken konnten. Das passierte nämlich regelmäßig, wenn nebeneinanderliegende Tasten zu schnell hintereinander betätigt wurden. Er ordnete also die am häufigsten verwendeten Buchstaben in einem Halbkreis an und setzte die übrigen dazwischen. Mehr dazu gibt es wie immer bei Wikipedia: ZehnfingersystemQWERTY-Tastaturbelegung.

Den heutigen Computern ist natürlich vollkommen egal, wo sich welche Tasten befinden und schneller Schreiben, als der Computer damit umgehen kann, ist sowieso unmöglich, dennoch hat sich das alte Tastaturlayout gehalten. Wir müssen uns also weiterhin mit der nicht sehr ergonomischen Buchstabenanordnung auf unserer Tastatur rumärgern.

Für alle, die Ihre „Tippfähigkeiten“ ausbauen möchten, die Überschrift lässt es schon vermuten, habe ich heute einen Tipp (Haha!). Tipp 10 ist ein kostenfreies Lernsystem für Ihren PC. In vielen Schreibübungen, lernen Sie dort, mit welchem Finger Sie welche Taste verwenden sollen und werden, wenn Sie regelmäßig üben, fit im Maschineschreiben.

So bekommen Sie Tipp 10 (Links öffnen neue Fenster/Tabs):

1. Surfen Sie zur Website von Tipp 10: Tipp 10 – Website
2. Klicken Sie in der oberen orangenen Leiste auf Download.
3. Laden Sie die passende Version herunter.
4. Die Herausgeber bieten Ihnen sogar eine Installationsanleitung:
Tipp 10 – Installationsanleitung

Mir haben die Übungen sogar Spaß gemacht, probieren Sie es doch einfach aus!

Herzlichst

Nina

Nachtrag: Manchmal klickt man am PC unglücklich mit der Maus und erwischt die Eingabegebietsschemaleiste, was dazu führen kann, dass das Tastaturlayout von Deutsch auf eine andere installierte Sprache umgestellt wird. Falls Sie also in Zukunft vor dem Problem stehen, ein Z zu erhalten, wenn Sie auf Y klicken oder umgekehrt, sehen Sie doch einmal auf die zwei Buchstaben in der unteren rechten Ecke Ihres Bildschirms (dort befindet sich normalerweise die Spracheinstellung). Falls da EN steht, sind Sie versehentlich in das Englische Eingabeschema gewechselt. Nach einem einfachen Klick auf EN können Sie wieder DE für Deutsch auswählen.

Nina Lenz

Autor: Nina Lenz

Sidis‘ (vormals) einzige Dame im operativen Geschäft, leidenschaftliche Pixelschubse, studierte Ingenieurin und Fachfrau für Marketingkommunikation. Seit April 2018 außerdem frisch gebackene Datenschutzbeauftragte für Sidis.
Spezialgebiete
Webdesign und Programmierung, Schulungen
Datenschutz
Bei Sidis zuständig für
Marketingkommunikation