…mit vernünftigen Passwörtern arbeiten?

Immer häufiger ist in den Medien die Rede von Angriffen auf unsere Daten und damit nicht nur auf unsere Privatsphäre, sondern auch unsere Zeit, unser Geld und unsere Laune. Passiert nämlich mal was, müssen wir im Besten Fall viel Aufwand treiben, um einen Betrugsfall richtig zu stellen. Und der schlimmste Fall? Kann alles sein, ich will mich hier auch nicht in der Beschreibung von Horrorszenarien verlieren – ich denke Sie alle haben mittlerweile ein gutes Gefühl dafür, dass das Internet einige Gefahren in unsere Häuser und Arbeitsplätze gebracht hat und das es wichtig ist, sich so gut es eben möglich ist zu schützen.

Ein erster und guter Schritt in die richtige Richtung sind vernünftige Passwörter. Das hilft nicht immer, aber immerhin oft. Dazu gibt es einige goldene Regeln: „…mit vernünftigen Passwörtern arbeiten?“ weiterlesen

Bye, bye Windows XP

Nach über 12 Jahren stellt Microsoft im April (möglicherweise auch erst im Juni) den Support für das gute alte Windows XP ein. Und den für Office 2003 gleich mit. Ich erinnere mich noch an meine ersten Schritte mit beiden Softwaregoldstücken und werde ein bisschen nostalgisch, war es doch zu deren Geburtsstunden, dass ich mich „so richtig“ für Computer zu interessieren begann. Lang lang ist es also her und denjenigen, die jetzt laut schreien, dass Microsoft wieder einmal nicht nach den eigenen Kunden schaut, möchte man sagen: „Über 12 Jahre! Das ist doch nun wirklich nicht zu bemeckern.“ „Bye, bye Windows XP“ weiterlesen

Funkstandards, die (oder: was funkt denn da?)

Mein heutiger Blogbeitrag dreht sich, wie am Titel schon zu erkennen um aktuell gängige Funkstandards/ -protokolle für:

  • Die kabellose Netzwerkverbindung im Heim- oder Firmennetzwerk (WLAN)
  • Internet auf dem Handy (GPRS, UMTS, LTE)
  • Kabelloses Telefonieren (DECT)
  • Satellitengestützte Navigation (GPS)
  • Datenübertragung (Bluetooth)

„Funkstandards, die (oder: was funkt denn da?)“ weiterlesen

DNS, der

Unter DNS kennen die Meisten wohl den „Menschen-Baustein“, das Biomolekül Desoxyribonukleinsäure. Fragt man einen Informatiker nach dieser Abkürzung, denkt der wohl viel eher an den für das Verwenden des Internets unverzichtbaren Domain Name Service. Dieser Dienst läuft auf sog. DNS-Servern weltweit und ist für das Herstellen von Verbindungen zwischen Computern im Internet zuständig. In den Sinn kommt mir DNS als Blogbeitrag, weil ein Kunde dieser Tage genau damit Probleme hatte.

„DNS, der“ weiterlesen