Sicherheitslücke, die

Eine Sicherheitslücke im Bezug auf Software bezeichnet man Fehler oder Ungenauigkeiten in Computerprogrammen, die es Angreifern erlauben, auf das eigene System zuzugreifen um dort zum Beispiel Viren zu verbreiten. Wird eine solche Lücke bekannt, kümmert sich in der Regel der Hersteller der betroffenen Software schnellstmöglich um einen Patch, also eine kleine Programmverbesserung, die die Ausnutzung der Sicherheitslücke unmöglich macht. 

Da Microsofts Windows das am weitesten verbreitete Betriessystem ist, sind Benutzer von Microsoftprodukten leider besonders oft betroffen. Unter anderen ist es aus Sicht eines Angreifers natürlich besonders lohnenswert, das marktführende System anzugreifen, um möglichst viele „Opfer“ zu erwischen. Durch das automatische Updatesystem, welches Microsoft mitbringt (Windowsupdate bzw. Microsoftupdate), werden Patches aber i.d.R. zeitnah auf dem heimischen PC eingespielt, so dass der Schaden sich meist in Grenzen hält. Zusätzlichen Schutz bieten natürlich aktuelle (!) Anti-Viren-Programme und Firewalls.

4 Tipps zur Verbesserung der Sicherheit auf dem Computer:

1. Verwenden Sie immer aktuelle Anti-Viren-Software. Wenn Sie regelmäßig im Internet unterwegs sind, sollte sich die Anti-Viren-Software täglich automatisch aktualisieren. Für Privatpersonen kostenlos ist zum Beispiel AVG Free (S. Link unten).

2. Verwenden Sie das automatische Updatesystem von Microsoft, damit Patches Sie zeitnah erreichen.

3. Eins der häufigsten Ziele von Angreifern ist der Microsoft InternetExplorer. Verwenden Sie daher lieber einen anderen Browser, zum Beispiel Mozilla Firefox (S. Link unten).

4. Halten Sie beim Surfen und bei E-Mails die Augen auf. Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, ist es vielleicht auch komisch, verlassen Sie komische Seiten besser. Öffnen Sie keine E-Mailanhänge von Personen oder Institutionen, die Sie nicht kennen. Seien Sie vorsichtig mit Dateidownloads. Laden Sie Programme wenn möglich nur auf den Seiten des Herstellers runter.

Da das Thema Sicherheit ein heikles ist, hier noch einmal der ausdrückliche Hinweis: Wenn Sie sich unsicher sind, im Bezug auf Ihre Computersicherheit, wenn Sie zum Beispiel nicht sicher sind, wie Sie Sicherheitssoftware auf Ihrem Computer installieren sollen, suchen Sie nach Installationshinweisen und -Anleitungen auf den Herstellerwebseiten oder fragen Sie einen Spezialisten.

Weitergehende Informationen (Links öffnen neue Fenster/Tabs):
Wikipedia über Sicherheitslücken
Kostenlose Anti-Viren-Software für Privatpersonen: AVG Free
Kostenloser Webbrowser: Mozilla Firefox
Aktuelle Sicherheitsnews vom Zeitschriftenverlag Heise

Herzlichst,

Nina

Nina Lenz

Autor: Nina Lenz

Sidis‘ (vormals) einzige Dame im operativen Geschäft, leidenschaftliche Pixelschubse, studierte Ingenieurin und Fachfrau für Marketingkommunikation. Seit April 2018 außerdem frisch gebackene Datenschutzbeauftragte für Sidis.
Spezialgebiete
Webdesign und Programmierung, Schulungen
Datenschutz
Bei Sidis zuständig für
Marketingkommunikation