Betatest, der

Unter dem Begriff Betatest versteht man die Funktionsprüfung von Software, die sich im Beta-Stadium befindet. Tests werden eigentlich in jeder Phase der Softwareentwicklung gemacht, in Alpha- Beta- oder RC-Stadium wird der spätere Nutzer dann auch gerne beteiligt, da er entscheidend zur Verbesserung der gebotenen Funktionen beitragen kann (frei nach dem Motto: „Mehr Augen sehen auch mehr!“). Man unterscheidet hier vor allem: 

  • Alpha: Erste in den Grundzügen lauffähige Version der Software, die i.d.R. durch das Entwicklerteam selbst und einen ausgewählten Nutzerkreis getestet wird.
  • Beta: Lauffähige Version der Software, die in Beta-Tests gerne von einem großen Nutzerkreis auf Fehler und Verbesserungen geprüft wird.
  • Release Candidate (RC): Komplett lauffähige Version, der nur letzte kleine Verbesserungen hinzugefügt werden.

Nicht nur im Bereich kostenlose Software ist das Testen lassen von Betaversionen und RCs durch spätere Nutzer gang und gäbe. Böse Zungen behaupten, dass auch Microsofts Windows Vista eigentlich nicht viel mehr war, als eine Beta-Version von Windows 7. Dazu sagen wir jetzt mal nichts. Auf jeden Fall kann man als Betatester oft Software vergünstigt bekommen und vor allem aktiv am Entstehungsprozess mitwirken, was mir persönlich beides gut gefällt.

In diesem Sinne: Testen Sie mit.

Nina

Nina Lenz

Autor: Nina Lenz

Sidis‘ (vormals) einzige Dame im operativen Geschäft, leidenschaftliche Pixelschubse, studierte Ingenieurin und Fachfrau für Marketingkommunikation. Seit April 2018 außerdem frisch gebackene Datenschutzbeauftragte für Sidis.
Spezialgebiete
Webdesign und Programmierung, Schulungen
Datenschutz
Bei Sidis zuständig für
Marketingkommunikation